D-Wurf von der Bärenhecke


Oktober 2018


Dago hat schon in diesem Jahr seine VGP absolviert und das im I. Preis. Glückwunsch an Hund und Herrn.


September 2018


Dori hat seine HZP bestanden und auch Divo in Österreich ist erfolgreich auf der "Feld- und Wasserprüfung" gegangen. Glückwunsch und Dank an die Gespanne.


April 2018


Die Jugendsuchen sind vorbei. Teils perfekte Ergebnisse, teils durchwachsen, wie im richtigen Leben halt. Insgesamt aber waren die Anlagen in Ordnung.


Januar 2018


Dori war der erste aus dem D-Wurf, der auf Ektopen Ureter untersucht wurde. Ergebnis: Alles bestens.


Oktober 2017


Wir haben noch einmal Bilder von Divo bekommen. Aus dem Kleinen ist ein Prachtkerl geworden:


Von links wie von rechts: Ohne Fehl und Tadel


Perfekt aufgestellt.

 

 

Auch Daya zeigt sich von ihrer besten Seite:


Urlaub hin oder her. Ich bin immer im Jagdmodus.


September 2017


Auf der Zuchtschau mit Familientreffen bei KlM Westfalen-Lippe gab es ein Wiedersehen mit Debbie und Dago. Dori kam auch mit und wir hatten Cora und Becky dabei. Ein toller Tag. Eine Riesenmeute Welpen durfte sich am und im Wasser austoben. Am liebsten hätten wir alle mit nach Hause genommen.


Juli 2017


Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen, besonders aber auch über gelungene Schnappschüsse. Divo hat für zwei Fotos posiert, die wir nicht vorenthalten wollen:


Auf Rosen gebettet, wer wünscht sich das nicht?

 

Können diese Augen lügen?


Auch auf die Gefahr hin, daß wir als Schoßhunde gelten: Hier sehen wir Dayo, wie er es sich gemütlich macht.


Zumindest habe ich vorher Beute gemacht.


Mai 2017


Dori hatte in diesem Monat die Ehre, das Titelbild des "Hessenjäger" zu zieren. Hier das Motiv:

 

Muß ich noch lange so sitzenbleiben?


Unser Coverboy


April 2017


Die Zeit rennt. Wir hatten bisher noch keine Gelegenheit, Fotos der Welpen in ihrem neuen Zuhause einzustellen, es ist bei uns doch einiges liegengeblieben in den letzten Monaten. Alle Rückmeldungen geben Anlaß zur Hoffnung, daß Cora ein großer Wurf gelungen ist. Die Kleinen sind gesund und munter und schon ganz schön weit in ihrer Entwicklung.


Dayo


Daya


Dayka


Divo

 

Dori

 

Dori zu Besuch bei Oma Caja, Mama Cora und Schwester Becky


Januar 2017


Am 14. Januar waren 8 Wochen vorbei. Die Welpen sind fast alle bereits abgeholt und freuen sich über ihre neue Umgebung. Wir bleiben etwas traurig zurück, aber wir trösten uns damit, daß es wieder einmal gelungen ist, Menschen zu finden, denen ihre Hunde genauso viel bedeuten wie uns.


Wir wollen hoch hinaus.


Dieses Wochenende kam Beckys Bruder Barkley zu Besuch. So waren es dann 11 Münstis unter einem Dach. Ob es geklappt hat? Perfekt. Blut ist dicker als Wasser, die Großen haben sich sofort erkannt und nach einem ausgiebigen Spaziergang war es so, als ob Barkley nie auch nur einen Tag weggewesen wäre.


Das ist mal ein Größenunterschied.


Dezember 2016


Schon wieder ist eine Woche um. Wir haben das zweite Mal entwurmt, die Kleinen sind stundenweise draußen, wir füttern tüchtig zu, um Cora zu  entlasten, die den spitzen Zähnchen immer öfter zu entgehen versucht. Alles ist in Vorweihnachtsstimmung - manchmal auch gezwungenermaßen.


Wenigstens keine Schleifchen und Mützchen. Aber kuschelig ist es schon.


Morgen sind die Welpen 4 Wochen alt. Sie spielen draußen und wissen auch schon, wo sie ihr Geschäft machen müssen.


Die Welt wartet darauf, entdeckt zu werden.


Die Kleinen wachsen und gedeihen prächtig. Die erste Entwurmung haben sie auch schon hinter sich. Wir haben im Garten die Einzäunung fertig und warten auf den Tag, wo wir sie zum ersten Mal rauslassen können.


Hilfe, ich werde unterdrückt!


November 2016


So eine Meute will auch satt werden. Wir waren völlig baff, als wir entdeckten, daß Becky sich als Amme verdingt hat. Sie war 3 Wochen nach Cora in der Hitze und hatte eindeutig Milch. Cora ließ es zu, daß Becky sich dazulegte und die Kleinen mitsäugte. Das war einer der wunderbarsten Momente unseres Hundelebens.


Mutterliebe mal zwei. Oder im Quadrat?


Heute haben wir gegen erbitterten Widerstand es geschafft, die Kleinen kurz voneinander zu trennen und Porträts sowie Gruppenfotos von Rüden und Hündinnen zu machen.


Hier die Jungs (Dago, Dayo, Dori und Divo):


Wieder zurück auf der Matte. Was sollte das denn vorhin?


Und die Mädels (Debbie, Dayka und Daya):

 

Endlich mal unter uns.


Und alle zusammen am Tag davor:


Essen und Schlafen. Man kann uns beim Wachsen zusehen.


Heute sind die Welpen 4 Tage alt und schon sehr aktiv. Cora erlaubte sich gestern zum ersten Mal, das Nest für ein paar Minuten zu verlassen, um ihr Geschäft zu machen, um dann nicht gleich wieder zurück zu den Welpen zu flitzen, sondern vorher noch schnell nach Leckerchen zu betteln. Heute war sogar schon ein kurzer Spaziergang um´s Eck drin, von dem es sie aber nach ein paar Minuten mit aller Macht wieder nach Hause zog.

 

Dayka, Daya und Dayo sind die ersten drei Namen, die feststehen.


Wir haben gezählt und nochmal gezählt und sind jetzt sicher: 4 Rüden und 3 Hündinnen sind es geworden, alle proper und aktiv. Cora macht das Ganze so souverän, da waren alle Ängste umsonst.


Könnte ich auch mal bißchen Ruhe haben? Ich habe schließlich die ganze Arbeit gehabt.


Heute, am 19. November, hat mich unser Engelchen um die beste Schwarzwildjagd des Jahres gebracht. Seit 3.00 Uhr nachts war sie wach und unruhig. Ich bin dann natürlich nicht weggefahren und um 14.10 Uhr war schließlich der erste Welpe auf der Welt. Gegen 20.00 Uhr waren es dann 7 Stück, eine große Leistung für unsere Kleine. Das Röntgenbild sagt, daß alle da sind und wir begeben uns jetzt beruhigt zur Ruhe.


Sieben auf einen Streich.


Unsere Jagd am Wochenende ist vorbei und zum ersten Mal mußten unsere Hunde zuhause bleiben. Wir wollten nichts mehr riskieren (auch nicht für die anderen beiden) im Hinblick auf die Zeit, die uns bevorsteht. Allerdings wurde unsere Meute würdig vertreten durch zwei Münstis von Jagdfreunden, die toll gejagt und das Treiben zu einer wahren Freude gemacht haben. Cora ist inzwischen ordentlich rund und wir sind gespannt, wieviele Welpen es am Ende werden. 

 

Der Appetit wächst. Der Bauch auch.


Oktober 2016


Cora und Becky spielen Mutter und Kind. Außerhalb des Fotos auf dem Läufer daneben liegt Caja und hat alles im Blick. Wenn so etwas überhaupt noch steigerbar ist: unsere Hunde rücken noch enger zusammen. Ob die beiden Großen merken, was sich da anbahnt? Cora hat schon etwas rundere Formen und ihr Gesäuge beginnt sich zu entwickeln.


Zu zweit liegt es sich noch entspannt.


Das Warten hat ein Ende: Heute, am 19.10.2016 war Ultraschall. 7 Welpen sind zu sehen gewesen. Jetzt geht es auf die Zielgerade: Wurftermin wird um den 20. November sein. Nachfolgend die Übersicht über die Paarungsplanung. Der Wurf ist Auslesezucht.




September 2016


Wir sind wieder zuhause und harren frisch erholt dem, was da kommen mag.


Guter Dinge ganz gewiß, aber auch guter Hoffnung?

  

Cora wie immer im Mittelpunkt.


Am 5. September war es endlich soweit: Cora begann zu färben. Zwar 14 Tage über unserer Berechnung, aber glücklicherweise kennen Hunde noch keinen Terminkalender.

Der 21. September brachte dann erst einmal das Ende der Ungewißheit. Mit dem Wert der Hormonuntersuchung in der Tasche ging es erst am Tag 17 der Hitze (da muß einen das Ergebnis von Weihnachten nicht mehr verwundern) ab nach Österreich zu Oryx von Hubertus. Nach fünf Minuten Geziere passierte, worauf wir so lange gewartet haben. Jetzt heißt es zwar schon wieder warten, aber wir sehen dem Ultraschall optimistisch entgegen.


So stellt man sich Österreich vor. Wir hatten aber schönsten Sonnenschein.


Oryx in Aktion. Ein echter Champion.


August 2016


Eigentlich haben wir den ganzen Sommer nur damit verbracht, auf Coras nächste Hitze zu warten. Nun ist es bald soweit und wir suchen nach einem passenden Rüden.


Januar 2016

 

Der Ultraschall-Befund war negativ. Die Tierärztin geht davon aus, daß wir zu früh beim Rüden waren. Durch die Weihnachtsfeiertage konnten wir keinen Laborbefund bekommen und waren auf Schnelltests angewiesen, die offensichtlich nicht aussagekräftig genug waren.

 

Vielleicht versuchen wir es im Herbst noch einmal. Allen Interessenten Dank für ihre Geduld. 

 

Dezember 2015

 

Zwischen den Jahren waren wir bei Isko zu Besuch. Die beiden haben sich gut verstanden und wir hoffen, daß unser Unternehmen von Erfolg gekrönt sein wird.

 

Der Deckakt Teil1. Isko hat Nerven aus Stahl. Später klappte es auch andersherum.

 

Bald ist es soweit...

 

Am 13.12. hat Cora zum ersten Mal gefärbt. Das heißt, daß wir zwischen den Jahren wohl zum Rüden müssen. Frohes Fest. Ihr Partner ist mittlerweile auch ausgesucht: Isko vom Brockhauser Esch, ein bildschöner und leistungsstarker Rüde.

 

Was für eine Erscheinung...

 

 

November 2015

 

Unsere eigene Drückjagd haben wir hinter uns. Die Hunde haben gut gejagt, aber die Sauen waren wieder einmal bei den Nachbarn.

 

Nun heißt es, abwarten, bis Cora in die Hitze kommt. Die Spannung steigt. Wenn alles klappt, wird Ende Dezember der Decktag sein, die Welpen könnten also Ende Februar/Anfang März 2016 geboren werden.    


 

Oktober 2015

 

Nachdem alle Voraussetzungen vorliegen, wollen wir es mit unserem D-Wurf versuchen. Cora ist jetzt 4 Jahre alt, da wird es langsam Zeit.


Nach bestandener VGP ist erstmal relaxen angesagt